Kontakt aufnehmen

3 Fragen an Ulf Brommelmeier

In unserer Serie 3 Fragen an sprechen wir mit den Gestaltern von Corporate Innovation in Deutschland. Mit Ulf Brommelmeier sprachen wir über Innovation im Energiesektor.

Die EWE Digital Factory hat ihren Sitz in Oldenburg. Was sind die Gründe, in der Nähe der Gruppe zu bleiben, anstatt an einen der Innovations-Hotspots wie Berlin, Hamburg oder München zu gehen?

Oldenburg ist ein hervorragender Standort für Innovationen im Energiesektor. Der Nordwesten ist ein Pionier der Windenergie und damit ein wichtiger Standort für die Energiewirtschaft. Darüber hinaus ist Oldenburg ein sehr ausgeprägter IT-Standort, vor allem im Bereich der Forschung und Bildung. In letzter Zeit ist uns aber auch deutlich geworden, dass der Standort beim Thema Innovation eine immer geringere Rolle spielt.

Die EWE Digital Factory wurde 2019 gegründet. Was sind die größten Herausforderungen beim Aufbau einer neuen Einheit in extrem unsicheren Zeiten wie 2020? 

Die EWE Digitale Fabrik ist ein Geschäftsbereich der EWE AG. Wir versuchen also, Corprate Entrepreneurship zu meistern. Wir nutzen die Nähe zu unserem Kerngeschäft und bauen darauf auf, um Innovationen für die Branche und darüber hinaus zu entwickeln.

Corona ist derzeit sicher die größte Herausforderung, denn viele Kunden konzentrieren sich auf ihr Kerngeschäft und neigen dazu, Innovationen hinten anstehen zu lassen.

Wie beurteilen Sie den aktuellen Stand der Corporate Innovation Units in Deutschland im Allgemeinen und in der Energiewirtschaft?

Generell ist Corporate Innovation, von der Innovationsseite betrachtet immer eine Herausforderung. Die ideale Lösung ist der Einsatz der operativer Einheiten. Wir versuchen, durch digitale Optimierung und Produkte in etablierten Formaten Vertrauen zu schaffen. Das funktioniert sehr gut. Ich sehe viele Ansätze in der Energiebranche. Aber der Fokus liegt oft auf reinen VC-Aktivitäten oder auf Innovationen, die sehr nahe am Kerngeschäft der traditionellen Wertschöpfungskette liegen und denen deshalb radikales digitales Denken fehlt.

  • Über EWE Digital Factory
    Die EWE Digital Factory entwickelt innovative digitale Geschäftsmodelle. Agil und kundennah arbeitet ein erfahrenes und vielfältiges Team aus Datenwissenschaftlern, Designern und Business Developern an neuen Ideen und deren Umsetzung. Beispiele aus dem Produktportfolio:https://www.gridlux.de

    Startseite


    https://codyo.app

« Zurück zur Übersicht