fbpx

Data-based Consulting trifft auf Unternehmergeist

 

Im Jahr 2020 schoss das Ausmaß an Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität durch Covid-19 weiter in die Höhe. Nie war es wichtiger zu verstehen, was die Zukunft bringen wird und wie man sie aktiv für das eigene Unternehmen gestaltet. Wir sind überzeugt: Um die Zukunft zu verstehen, müssen wir auf die schauen, die sie gerade erfinden. Startups und Venture-Capital-Aktivitäten sind unser Proxy, um Märkte zu dekodieren, denn wann immer ein Unternehmen gegründet wird oder eine Finanzierung erhält, wird eine Wette platziert. Diese Wetten gestalten die Märkte von morgen. Wir helfen unseren Kunden, ein Verständnis für diese neuen Märkte zu entwickeln, neue Geschäftsopportunitäten zu identifizieren und diese erfolgreich umzusetzen.

 

Unser Versprechen

Wir ersetzen den Zufall einer glücklichen Wette
mit der Sicherheit, die richtige Richtung einzuschlagen.

Unsere Ergebnisse

In über 170 Projekten haben wir 12 Märkte dekodiert und dabei mehr als 60 Opportunitäten identifiziert, 17 neue Geschäftsmodelle validiert, und 10 Corporate Innovation Units mit aufgebaut oder neu positioniert. Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir bisher 5 Ventures gegründet. In mehr als 20 Digital Learning Journeys haben wir Teams für die Digitale Transformation fit gemacht und sie beim Aufbau von nachhaltigen Verbindungen ins Tech-Ökosystem unterstützt.

Konzeption, Validierung und Aufbau eines Product und Brand Builders für Influencer – STANCY

Ursprünglich plante palero capital, ein in München ansässiger PE, durch hy ein Growth-Konzept für die ipm Gruppe, einen Werbemittelhändler in ihrem Portfolio, entwickeln zu lassen, das den Umsatz steigert und die ipm Gruppe fit für die Zukunft macht. Beim Hebeln der Stärken der ipm Gruppe (Expertise im Werbemittelmarkt, weltweites Lieferantennetzwerk, Exzellenz in der Logistik) hat hy festgestellt, dass sich aus diesen Komponenten ein komplett neues Business bauen lässt – ein Product- und Brand Builder für Creator bzw. Influencer. Dieses Business, STANCY (www.stancy.com), hat hy  in den folgenden Schritten spezifiziert, am Markt validiert und ausgegründet.

ERGEBNISSE

hy realisierte gemeinsam mit und für ipm/palero einen Softlaunch inklusive Marketing- und Go-to-Market-Strategie bis hin zum fertigen Webshop und Minimum Viable Venture.

Aufbau eines Matratzenrecyclings Ventures für NEVEON

NEVEON plante, in den aufstrebenden Recyclingmarkt für Schaumstoffmatratzen einzusteigen. Nach gründlicher Marktpotenzialanalyse und Ideenfindung haben wir das Konzept eines Matratzenrecyclingkonzepts validiert und zur Marktreife entwickelt. Neben dem Testen und Starten einer B2C-Website, um wertvolle (Kunden-)Insights zu gewinnen, unterstützten wir unseren Kunden auch beim Aufbau eines Netzwerks von Recyclinghöfen, Abfallsortieranlagen und Matratzenmarken.

ERGEBNISSE

NEVEON konnte BASF als Partner gewinnen und arbeitet daran, weitere B2B-Partner zu gewinnen, um im Jahr 2022 weiter zu skalieren. Derzeit läuft in Berlin ein Pilotprojekt für einen Matratzen-Recycling-Service unter dem Namen remattress.

Go-to-Market & Pricing Strategie für das mySTEPS CRM System

Die Step Ahead GmbH ist ein Münchner ERP- und CRM-Hersteller mit über 65.000 Anwendern. hy unterstützte Step Ahead bei der Go-to-Market- und Preisstrategie für das neue CRM-System mySTEPS. Wir haben die Zielkunden identifiziert, die Customer Journey aufgesetzt und potenzielle Vertriebskanäle analysiert. Darüber hinaus führten wir zahlreiche Experteninterviews sowie Marktforschung durch und leiteten daraus die finale Preisstrategie ab.

ERGEBNISSE

Die Arbeit von hy ermöglichte eine erste Identifizierung geeigneter Zielgruppen für das neue CRM-System und die Entwicklung einer geeigneten Preisstruktur für dieses. Darüber hinaus erstellten wir Step Ahead einen Leitfaden für die erfolgreiche Vermarktung über verschiedene Vertriebskanäle.

Aufbau von Betrieb und Betriebsmodell für die chinesische Tochtergesellschaft

Zencargo ist ein internationaler Akteur im Speditionsgeschäft mit Hauptsitz in London, Großbritannien, und hat kürzlich eine Series-B-Finanzierung in Höhe von 42 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Zencargo plant, mit der Finanzierung verschiedene Büros im Ausland zu eröffnen, z. B. in den Niederlanden, den USA und China. Das Unternehmen wandte sich an hy, um Unterstützung beim Aufbau und der Einrichtung von Zencargos Betrieben in China zu erhalten.

ERGEBNISSE

hy unterstützte Zencargo beim Ausbau seiner internationalen Aktivitäten durch eine hundertprozentige ausländische Tochtergesellschaft in China. Es umfasste die Einrichtung einer schlüsselfertigen Bürofläche einschließlich aller relevanten Infrastruktur und die anfängliche operative Einrichtung für die neue chinesische Einheit.

Validierung eines
„Equipment as a Service“-Geschäftsmodells für Laserschneidmaschinen 

Der Werkzeugmaschinenhersteller Trumpf plante mit seiner TruLaserCenter 7030 im Blechschneidemarkt ein „Pay per Part“-Angebot. Wir haben die Idee mit Kunden von Trumpf im Rahmen eines digitalen Prototypen validiert, die technische Machbarkeit geprüft und das Geschäftsmodell ausgestaltet sowie die nachfolgenden Joint-Venture Verhandlungen zwischen Trumpf und Munich Re aufseiten von Trumpf begleitet.

ERGEBNISSE
Umsetzung erfolgte wie von uns vorgeschlagen: Trumpf kooperiert mit Relayr und der Munich Re, um das Pay-per-Part Vertriebsmodell flächendeckend in den Markt zu bringen.

Analyse möglicher Disruptionsrisiken und strategischer Wachstumsoptionen der HCS Group

Wir analysierten die Veränderungen entlang aller Wertschöpfungsketten der HCS Group, identifizierten grundsätzliche Marktveränderungen und leiteten mögliche Disruptionsrisiken und sieben konkrete Geschäftsopportunitäten für HCS ab.

ERGEBNISSE

Überführung der Ergebnisse in eine „Digital Growth Story“ für den PE-Eigentümer mit anschließender Validierung und Umsetzung der identifizierten Themen, z.B. dem B2C Markteintritt in den USA mit einem Online-Angebot für Rennbenzin.

Entwicklung der digitalen Wachstumsstrategie für CeramTec

Wir unterstützten CeramTec, einen führenden Anbieter technischer Hochleistungskeramik, bei der Entwicklung der digitalen Wachstumsstrategie. Basierend auf einer Analyse von Veränderungsvektoren in CeramTecs erweitertem Marktumfeld identifizierten wir die sechs relevantesten Innovationsfelder. Innerhalb dieser Innovationsfelder und auf Grundlage von CeramTecs Stärken entwickelten wir neun Wachstumsopportunitäten. Die priorisierten Opportunitäten wurden direkt im Anschluss an das Projekt mit der weiteren Unterstützung durch uns implementiert.

ERGEBNISSE

Entwicklung der übergreifenden digitalen Wachstumsstrategie und Ausarbeitung von neun Wachstumsopportunitäten, von denen zwei mit direktem Einfluss auf den Umsatz mit unserer Unterstützung direkt implementiert wurden

Konzept, Validierung und Aufbau von Goodstuff Ventures – ein Launchpad für Produkte der Verbraucherelektronik

hy unterstützte Hoyer, einen Importeur von Verbraucherelektronik, bei der Einrichtung und kontinuierlichen Entwicklung eines Launchpads für Erfinder von Verbraucherelektronik. Die in einem früheren Strategieprojekt mit hy identifizierte Idee wurde konkretisiert und validiert. Das Konzept beinhaltete den Umfang des Partnerangebots, die Markteinführungsstrategie und die Struktur des Launchpads. Danach half hy bei der Einstellung von Schlüsselpersonen, verantwortete den Dealflow und entwickelte Goodstuff Ventures kontinuierlich weiter.

ERGEBNISSE

Unternehmerischer Aufbau des Venture Hubs inkl. Gründung, Setup, Einstellung von Key Hires, Durchführung eines Launch-Events, Screening von 100+ Bewerbungen und Verhandlung von zwei konkreten Term Sheets in den ersten Monaten.

Implementierung eines digitalen B2B-Marktplatzes für Malerbedarf

Gemeinsam mit Dörken haben wir nach der Validierung des Konzeptes eines B2B-Marktplatzes für den Malerbedarf dessen Aufbau bis zur Marktreife vorangetrieben. Neben der Erarbeitung der Produktspezifikation und einer Produkt-Roadmap haben wir Dörken bei der Auswahl der technischen Dienstleister sowie im Bereich Marketing, Partnerakquise und strategisches Business Development unterstützt. Zusätzlich haben wir in einem aktiven Hiring-Prozess Schlüsselpositionen für das neue Venture besetzt.

ERGEBNISSE

Von der groben Idee über eine Validierung am Markt bis zum Launch der Plattform in nur sieben Monaten.

Go-to-Market und Monetarisierungsstrategie

BuildingMinds transformiert den Betrieb und die Verwaltung von Gebäudeportfolios auf der ganzen Welt. Durch die Entwicklung eines Industrie-spezifischen Common Data Models wird der Einsatz von KI in vielen Bereichen überhaupt erst möglich gemacht. An der Seite von BuildingsMinds stehen Investor und Gründungspartner Schindler sowie Technologiepartner Microsoft. Die Verbindung einer integrierten Cloud-Plattform mit einem digitalen Gebäudezwilling und Data-driven Insights ermöglicht neben beispielloser Transparenz eine ganzheitliche Implementierung von ESG-Strategien. hy unterstützte den Go-to-Market durch die gemeinsame Entwicklung eines unternehmerisches Narrativs, der Pricingstrategie und der Namensfindung.

ERGEBNISSE

Entwicklung eines unternehmerisches Narrativs, einer Pricingstrategie und einer Shortlist für den Namen der Plattform

Analyse von Disruptionsrisiken und Entwicklung strategischer Wachstumsopportunitäten für das internationale Mediengeschäft

Das internationale Mediengeschäft ist von hoher strategischer Bedeutung für Axel Springer. Um potentielle Disruptionsrisiken zu antizipieren, analysierten wir Marktverschiebungen im erweiterten Umfeld der entsprechenden Portfoliounternehmen. Basierend auf den Kernstärken haben wir anschließend Wachstumsopportunitäten für die einzelnen Assets entwickelt, um den bisherigen Wertsteigerungsplan um attraktive Alternativen zu ergänzen.

ERGEBNISSE

Schaffung eines erweiterten Verständnisses potentieller Disruptionsrisiken für die Portfoliounternehmen. Entwicklung und Quantifizierung von zehn alternativen Wachstumsopportunitäten.

Implementierung eines Paid Content Modells für die News-Portale stol.it und sportnews.bz

Die News-Portale stol.it und sportnews.bz stellen zwei der lokalen Hauptinformationskanäle für die deutschsprachigen Südtiroler dar. Beide gehören neben zahlreichen weiteren Medien-Marken zum Athesia-Konzern. Im Sommer 2020 hat hy Athesia unterstützt, für beide Portale ein Paid Content Modell einzuführen. Dabei haben wir ein Redaktionskonzept sowie die Pricing-Struktur erarbeitet, den technischen Anbieter gescreened und ausgewählt sowie den Business Case und ein Kommunikationskonzept erstellt.

ERGEBNISSE

Erzeugung einer, neben den Werbeeinnahmen, zusätzlichen Umsatz-Quelle für die Athesia News-Portale

Sie stehen vor ähnlichen Herausforderungen und wollen mehr über unsere Projekte erfahren?

schreiben sie uns